“QUICK-TIPP” Ein Schnappschuss mit Lightroom schnell optimieren

Ich persönlich mag ja aktuell die Bilder, bei denen man gegen das Licht fotografiert.
Es gibt dadurch eine gewisse Spannung und Romantik im Bild.
Wenn man das Ganze dann noch mit einem coolen Haus, Schloss, Kloster, Ruine oder was auch immer kombiniert, entstehen verdammt schicke Bilder.

So gut, so schön. Was fällt euch auf, wenn ihr dieses Bild seht?
StGallen@Schweiz_2013_10_13_146-original

Dadurch das der Vordergrund mit einbezogen wurde, entstehen Spannungen und Linien im Bild,
es wirkt dadurch nicht langweilig. Gleichzeitig spiegelt das Bild einen schönen Herbsttag wieder.
Leider ist der Vordergrund viel zu dunkel, es fehlen Kontraste und die Sonne lenkt noch zu sehr vom gesamten Bild ab.
Durch die Lichtstärke der Sonne musste das Bild beim Fotografieren um einiges abgedunkelt werden, damit es nicht überbelichtet.

Folgende Dinge habe ich mit Lightroom verändert:
Bildschirmfoto 2013-10-23 um 21.37.36
Dadurch erlangt das Bild die Kontraste und die gewünschte Belichtung zurück.
Des Weiteren kam noch der Verlaufsfilter zum Einsatz. Diesen habe ich von unten rechts nach oben links gezogen und die Belichtung um den Wert 1,45 erhöht.
Nachdem alles soweit gepasst hat, wurde das Bild in der gewünschten Größe noch einmal in Photoshop nachgeschärft, da das Bild bei einer Verkleinerung an Schärfe verliert.
Und hier nun das Endergebnis:
StGallen@Schweiz_2013_10_13_146_ps-change
Klar kann man vielleicht noch ein paar Details mehr herausholen, aber dieser Arbeitsgang in Lightroom hat mich gerade mal 2 bis 3 Minuten an Zeit gekostet.
Dafür ist das Ergebnis vollkommen ausreichend für mich. Durch diese Einstellungen kommt außerdem noch mehr der Lensflare zur Geltung.

Ihr könnt es gern ausprobieren und die obere Datei herunterladen und dieselben Einstellungen vornehmen.
So und nun mal ran an Lightroom und viel Spaß beim probieren. 🙂

Leave a Reply



Ähnliche Artikel: